Akamai, wo ist PayPal?

PayPal Logo vor dem Gebäude

Das sich auch PayPal dem CDN Akamai bedient ist nicht weiter verwunderlich, allerdings ist es schon etwas komisch, wenn man die Nummer von PayPal gewählt hat und Akamai antwortet. Dieses Erlebnis hatte kürzlich das Bezahl-Modul, dass die PayPal API verwendet. Statt der erwarteten JSON-Antwort von PayPal bekam ich HTML von Akamai - und das obwohl sich weder an der Implementierung noch an der Konfiguration etwas geändert hatte. Es versteht sich von selbst, dass dies dafür sorgte, dass das PayPal-Bezahl-Modul unbrauchbar wurde und folglich ein paar Kunden nicht einkaufen konnte.

Wie so oft war der Aufwand zwischen dem Ergründen der Ursache und der Implementierung der Lösung sehr unausgeglichen. Die Fehlersuche gestalltete sich als kopfschmerzenerzeugend - ich konnte einfach nicht verstehen warum alle API-Requests von Akamai beantwortet wurden. So dauerte es eine ganze Weile, bis ich herausgefunden hatte, dass die Version des verwendeten HTTP(rotokols) eine Rolle spielt. HTTP/1.1 Requests werden von Akamai anders behandelt als HTTP/2. Während die alte Protokollversion zum Fehler führte, bekam ich mit HTTP/2 eine sinnvolle Antwort von PayPal. Jetzt konnte ich den Bug fixen - eine Sache von wenigen Minuten.

Ich muss gestehen, dass ich dem schizophrene Verhalten immer noch nicht vollständig analysiert habe. Es sieht allerdings so aus, als ob die Server von Akamai beim Uprade auf HTTP/2 den Support für HTTP/1.1 etwas vermasselt hat. Wichtig ist aber, dass ich mit HTTP/2 die Nummer von PayPal wählen kann und auch von PayPal eine Antwort bekomme.

12. Nov. 2021 (12:04) | gERD Schaufelberger

Wenn ein Baum umfällt und es niemand merkt...

Vom Wind entwurzelter Baum

Wenn im Wald ein Baum umfällt und niemand da ist, der es hört und sieht - ist dann ein Geräusch vorhanden? Naturwissenschaftlich betrachtet hat der Baum selbstverständlich Schallwellen erzeugt, nur hat der Krach den Weg ins Ohr nicht gefunden. Dann müsste man sich fragen, ob es wirklich Krach ist, wenn sich niemand belästigt fühlt.

Am 4. Oktober (2021) gab es einen Totalausfall von Facebook, Instagram und WhatsApp . Auch dieses Ereignis hat Wellen geschlagen - Wellen die nicht an mein Ohr drangen. Tatsächlich habe ich davon gar nichts bemerkt. Nur ganz am Rande kann ich mich an den australischen Radio sprecher erinnern, der sagte die Hörer können die Redaktion heute nicht mit WhatsApp erreichen. Aber vielleicht hat mich der Krach den der Ausfall erzeugt hat nur deswegen nicht gestört, weil der Krach an normalen Tagen viel lauter ist .

9. Okt. 2021 (18:08) | gERD Schaufelberger

Ein neuer Blick auf den politschen Konflikt

Kapital und Ideologie von Thomas Piketty Beginn des Teil 4 im Buch: Ein neuer Blick auf dem politischen Konflikt

Seit einiger Zeit lese ich Kapital und Ideologie von Thomas Piketty - nun ja, ich bin nicht der schnellste Leser und das ist auch nicht die Lektüre, die man kurz vor dem Einschlafen konsumiert. Im Urlaub hatte ich aber wieder Zeit und Muse das Buch etwas länger als nur für ein Kapitel in die Hand zu nehmen. So kam ich am letzten August nach tausend Seiten bei Teil 4 an: "Ein neuer Blick auf den politschen Konflikt".

Ich sah auf und hinter dem Buch erstreckte sich das Meer mit vielen kleinen Inseln in strahlendem Sonnenschein. Das ist wahrhaftig ein Blick, den man auch auf politische und gesellschaftliche Konflikte haben sollte. Wenn es einem so gut geht, kann man verstehen, dass der Rechtum einer Gesellschaft nicht mit Geld zu messen ist. Vielleicht wäre das an Ansatz über mehr Gerechtigkeit nachzudenken .

31. Aug. 2021 (18:13) | gERD Schaufelberger

Kein Wombat 4.0

Heute habe ich Revision 3500 des Wombat Framework commited und damit ein neues Zeitalter auf den Weg gebracht. Die Neue Version vom Wombat ist Mandantenfähig! Das bedeutet, dass eine Wombat-Webseiten nun Daten für verschiedene Firmen managen kann. Eine Anwendung dafür ist ein Marktplatz: hier werden Produkte von verschiedenen Firmen - Mandandten - angeboten. Jeder Mandant verwaltet seine Produkte, Rechnungen, Lieferscheine natürlich selbst und will sich auch nicht von anderen Mandaten in die Karten schauen lassen.

Obwohl dies natürlich eine sehr große Erweiterung von Wombat ist, wird es eine Version 4.0 in absehbare Zeit nicht geben. Das ist ein gute Nachricht! Denn die aktuellen Neuerungen sind rückwärtkompatibel mit Wombat 3. Das hat große Vorteile, weil zum einen der Pflegeaufwand für die Software viel geringer ausfällt. Zum anderen können alle Wombat-Nutzer das Feature der Mandatenfähigkeit einfach nutzen ohne große Migrationsaufwendungen. Der Versionssprung fällt also nicht so groß aus und Wombat kann also getrost bei Version 3.8.0 bleiben!

21. Mai. 2021 (15:44) | gERD Schaufelberger

Der Krieg ist zu Ende

Polnische Kriegsgefangene 1939

Am 8. Mai 1945 endete der II. Weltkrieg (in Europa) mit der bedingungslosen Kapitilation der deutschen Wehrmacht. In vielen Ländern ist der Tag der Befreigung ein Feiertag. In Deutschland nicht - logisch, wir sind ja auf der Seite der "Verlierer". Kriegshelden zu feiern wäre auch nicht angebracht. Dennoch sollte der Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus unser Gedenken wert sein. Bis wir mit gutem Gewissen einen Schlussstrich ziehen können, haben wir noch einen weiten Weg vor uns.

Im Gegenteil, schaut man in die politische Landschaft oder auch nur in die Nachbarschaft, könnten wir bald wieder jemanden brauchen der uns von rechtem Gesindel befreit. Ein Krieg ist eben noch lange nicht zu Ende, wenn er verloren ist [ Zitat : "Es muss nicht immer Kaviar sein", J.M. Simmel].

8. Mai. 2021 (06:13) | gERD Schaufelberger

Suche

Aktuelle Artikel